Einmal zur Saar und zurück!

Bienvenue! Alle verwandten Baureihen herzlich willkommen!
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
pickup57
Beiträge: 2269
Registriert: Mo 8. Mär 2010, 01:00
Wohnort: Aschau am Inn
Kontaktdaten:

Re: Einmal zur Saar und zurück!

#61 Beitrag von pickup57 » Mo 9. Apr 2012, 12:19

Stimmt nicht! Angeschnallt war der Fahrer immer!
Beste Grüße

Michael

Benutzeravatar
jürgen
Beiträge: 1151
Registriert: So 21. Feb 2010, 01:00
Wohnort: 79111 Freiburg

Re: Einmal zur Saar und zurück!

#62 Beitrag von jürgen » Mo 9. Apr 2012, 22:15

Ok, der Vergleich war etwas unangemessen. Einen Tagora vergleicht man nicht mit einem Datsun oder Daewoo - oder heißen die nun anders?
Gruß
Jürgen

Tulpengelb muss sein!
V6 Nummer 759. *25.3.1977

Benutzeravatar
Mehrhits
Beiträge: 825
Registriert: So 25. Dez 2011, 23:46
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Einmal zur Saar und zurück!

#63 Beitrag von Mehrhits » Di 10. Apr 2012, 04:46

Das Beste finde ich: dem erfolgreichen und weltgewandten Tagora-Fahrer faellt es nicht ein, seiner Frau die Beifahrertuer aufzuhalten, obwohl er sogar auf ihrer Seite steht! Die Umgangsformen sind also bestenfalls Mittelklasse.
Joelle
* 27. 3. 1980

und Francoise
* 9. 5. 1979

Benutzeravatar
pshome
Beiträge: 4426
Registriert: So 7. Mär 2010, 01:00
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Einmal zur Saar und zurück!

#64 Beitrag von pshome » Do 19. Apr 2012, 08:56

Wir haben jetzt herausgefunden weshalb Tagoras so selten sind.

Es sind Zeitmaschinen die rückwärts laufen!

Wie Ihr an dieser Anzeige vom 10.4 sehen könnt hat ein SX mit 30000 Garantiekilometern einen Wert von 8900 €.

Bild

In dieser Anzeige von gestern Abend, ist der KM Stand auf 28000 geschrumpft dafür der Preis auf 9700€ gestiegen.

Bild

Ein Tagora verliert folglich in 8 Tagen 2000 Garantiekilometer und gewinnt 800€ an Wert. Das sind pro Tag 250km und 100€.
In 112 Tagen, am 8.8.2012, wird der Tagora bei 0 Garantiekilometern und einem Preis von 20900€ angekommen sein, damit ist er dann ein Neuwagen. Das ist genau der Listenpreis von 1981 für dieses Fahrzeug: quod erat demonstrandum!

Doch zurück zu der Frage warum es so wenige Tagoras gibt? Na ganz einfach, überlegt mal was am 9.8 passiert :-D

Übrigens, wer einen sucht: Dieser hat reichliche 294.088 km drauf, lebt also noch über 3 Jahre, das erklärt wohl auch den hohen Preis von fast 25000€.

https://www.autowereld.nl/talbot/tagora/ ... /foto.html

s_sonne2

Peter

P.S.
Bei Theo stellen wir auch schon vermehrt Anzeichen von Verjüngung fest. Der Motor läuft immer besser, unter der Haube und innen ist es deutlich sauberer als beim Kauf, ich bin mir sicher das die Keilriemen und Benzinschläuche vor 6 Wochen noch total vergammelt waren. Wie können wir das stoppen? ;)

Benutzeravatar
pshome
Beiträge: 4426
Registriert: So 7. Mär 2010, 01:00
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Einmal zur Saar und zurück!

#65 Beitrag von pshome » Fr 25. Mai 2018, 09:52

Mit diesem Beitrag fing es vor 6 Jahren hier an.
Jetzt ist die Tagorazeit vorbei. 6 dieser skurilen Fahrzeuge gingen in dieser Zeit durch unsere Hände, zwei GLS und 4 SX. Jetzt ist es Zeit das Kapitel zu beenden

https://www.altefranzosen.de/archives/2 ... ra....html

Grüsse aus Norwegen

Peter und Michael
20180525_081028.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
cho
Beiträge: 659
Registriert: Di 5. Okt 2010, 22:44
Wohnort: Garage in Ö

Re: Einmal zur Saar und zurück!

#66 Beitrag von cho » Mo 28. Mai 2018, 00:00

Wow krass so einen radikaler Frühjahrsputz.
Nur dürften die Motoren bei den restriktiven Tempolimits wohl nie mehr ausgefahren werden...

Bin echt gespannt was ihr euch nun widmet!

Antworten